Was tun wenn?

© Colourbox

Haben Sie Unstimmigkeiten mit dem Lehrmeister? Wissen Sie nicht, wie Sie Ihre Ausbildung finanzieren sollen? Oder gibt es ein Problem, über das Sie gerne reden möchten – vielleicht gar eine Krise, in der Sie dringend fachliche Hilfe brauchen? Auf dieser Seite finden Sie Beratungsstellen, an die sich wenden können.

Fragen und Probleme in der Schule

Bei schulischen Fragen ist Ihre Klassenlehrerin oder Ihr Klassenlehrer Ihre erste Ansprechperson. Sie kann Ihnen weitere Ansprechpersonen vermitteln. Wenn die Klassenlehrperson nicht weiterhelfen kann oder es um einen Konflikt mit ihr geht, den Sie im direkten Gespräch mit ihr nicht klären konnten, wenden Sie sich an die Schulleitung.

nach oben

Fragen und Probleme in der Lehre

Haben Sie Fragen zu Ihrem Lehrvertrag? Oder gibt es ein Problem im Betrieb? Haben Sie eine Prüfung nicht bestanden oder denken Sie über einen Lehrabbruch nach? Die Mitarbeitenden der Lehraufsicht stehen Ihnen beratend und vermittelnd zur Seite. Die Berufsinspektorinnen und Berufsinspektoren kennen sich in der Berufswelt gut aus und unterstehen der amtlichen Schweigepflicht.

Kontaktpersonen der Lehraufsicht

Keine Lehrstelle gefunden?

Der Kanton Basel-Stadt unternimmt grosse Anstrengungen, damit Jugendliche den Einstieg in die Berufswelt schaffen, und stellt verschiedene Unterstützungsangebote zur Verfügung.

Mehr zum Thema keine Lehrstelle

nach oben

Schwierige Situationen in der Schule, in der Lehre oder zu Hause

Bei persönlichen oder schulischen Schwierigkeiten, Lernblockaden oder Prüfungsangst, bei Problemen in der Lehre oder zu Hause kann ein Gespräch mit einer psychologisch geschulten Fachperson hilfreich sein. Die Mitarbeitenden des Schulpsychologischen Dienstes (SPD) sind für Sie da und beraten Sie individuell. Der SPD ist eine öffentliche Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, die in Basel-Stadt zur Schule gehen, sowie für deren Eltern und Lehrpersonen. Die Beratung kann einzeln oder in der Familie erfolgen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstehen der beruflichen Schweigepflicht.
Der SPD bietet zudem an allen Mittel- und Berufsschulen regelmässig Sprechstunden an. Dort können sich Jugendliche ohne Anmeldung einen ersten Rat holen. Die Präsenzzeiten des Schulpsychologen oder der Schulpsychologin erfahren Sie am Anschlagbrett Ihrer Schule.

Kontakt: Tel. +41 61 267 69 00, E-Mail: spd@bs.ch

Schwierigkeiten bei der Ausbildungsfinanzierung

Benötigen Sie finanzielle Unterstützung, um Ihre Ausbildung zu finanzieren? Der Kanton Basel-Stadt verfügt über ein gut ausgebautes Stipendienwesen und unterstützt Lernende der Sekundarstufe II (Mittelschulen und Berufsbildung) sowie der Tertiärstufe (höhere Berufsbildung, Fachhochschule, Universität, ETH) in Form von Stipendien und Darlehen.

Mehr zu Stipendien

nach oben